Games.ch

Final Fantasy XV

Rollenspiel entscheidet über Konsolen-Zukunft von Square Enix

News Katja Wernicke

Laut Co-Director Hajime Tabata wird der Erfolg oder Misserfolg von „Final Fantasy 15“ nicht nur über den Fortbestand der Rollenspiel-Reihe entscheiden, sondern gleichzeitig über die Zukunft von Heimkonsolen in Japan.

"Wenn Final Fantasy 15 nicht gut läuft, gibt es vielleicht keine grosse Zukunft mehr für Konsolenspiele. Es hängt wirklich vom Erfolg ab.“

Sollte „Final Fantasy XV“ keine guten Verkaufszahlen erzielen, dürfte das Schicksal für reguläre Konsolenspiele besiegelt sein. So zumindest Tabata. Grund dafür ist der Boom von Handheld- und Mobile-Games in Japan, welcher seine Wurzeln in der japanischen Arbeitswelt hat: Viele Menschen müssten lange Wege zur Arbeit zurücklegen und spielen deshalb gern auf ihren mobilen Geräten. Bisher scheinen viele japanische Spieler Interesse am Action-Rollenspiel „Final Fantasy 15“ haben, auch wenn Details noch Mangelware sind und man insgeheim einer Veröffentlichung skeptisch gegenüber steht.

„Final Fantasy 15“ wurde bereits auf der E3 2006 unter dem Namen „Final Fantasy Versus 13“ angekündigt. Im Jahr 2013 machte es dann einen Comeback mit brandneuem Konzept und Spielszenen. Auch wenn die Entwickler betonen, dass das Spiel gute Fortschritte macht, gibt es so gut wie keine Details zum Titel. Was haltet ihr von Hajime Tabatas Aussagen? Diskutiert doch mit uns in den Kommentaren!

Kommentare