Games.ch

South Park: Der Stab der Wahrheit

Gründe der ersten zwei Freigabe-Ablehnungen

News Sharlet

Mitte Dezember berichteten wir darüber, dass "South Park: Der Stab der Wahrheit" in Australien zensiert auf den Markt kommen wird. Immerhin hat es das Spiel überhaupt geschafft, denn leicht war dieses Unterfangen nicht.

ScreenshotZuvor wurde der Titel in Australien zwei mal abgelehnt bzw. hat keinerlei Freigabe erhalten. Dies war den neuen Informationen zufolge am 19. September und am 7. November 2013 der Fall. Die dritte Prüfung stand dann am 21. November diesen Jahres auf dem Programm und immerhin schafft es das Spiel im dritten Anlauf insoweit durch die Prüfung, dass der Titel überhaupt ab 18 Jahren und zensiert verkauft werden darf.

Das Freigabe-Gremium verrät, dass der Titel vorab nicht freigegeben wurde, da "andeutende sexuelle Gewalt, die grafisch dargestellt wird, interaktiv ist, und nicht durch einen Kontext gerechtfertigt wird, oder mit Anreizen und Belohnungen verbunden ist, verboten ist."

Dabei geht es um eine Szene im Spiel, bei der "männliche Personen von Ausserirdischen entführt und einer analen Untersuchung unterzogen werden. Die weiteren Details der Szene ersparen wir euch an dieser Stelle. Auch die Abtreibungs-Szene im Krankenhaus sorgte bei der Prüfung für eine gerunzelte Stirn.

Wer sich nun fragt, wie das Spiel es nun durch die Prüfung geschafft hat. Ein weinender Koala ist zu sehen, während Textpassagen die ehemaligen Bilder ersetzen, die der australischen Behörde gegen den Strich gegangen sind. So geht's natürlich auch.

Kommentare