Games.ch

Splinter Cell: Blacklist

Die Vergangenheit von Splinter Cell

News Sharlet

Der CEO von Ubisoft Montreal verrät, dass "Splinter Cell" nicht immer "Splinter Cell" gewesen ist. Ursprünglich ging es gar nicht um den Sam Fisher, den wir vor allem als schleichend kennen.

ScreenshotYannis Mallat erzählt, dass ursprünglich ein Science-Fiction-Shooter geplant war, der den Namen "The Drift" tragen sollte. Darin ging es darum, dass die Erde im Spiel, welches in einer fernen Zukunft spielt, aueinandergebrochen ist. Viele einzelne Inseln schwebten danach in der Luft. Mit dabei waren auch künstliche Intelligenz, die auf den Spieler reagieren sollte. Eigentlich eine sehr schöne Idee, doch wirklich viel Begeisterung konnte die Idee dennoch nicht auslösen.

Daher wurden ein paar Gameplay-Elemente aus "The Drift" beibehalten und mit einem James-Bond-Spiel kombiniert. Auch das führte jedoch nicht zum Erfolg. Anschliessend wurde "The Drift" so umgeformt, dass dadurch die Reihe rund um "Splinter Cell" entstand.

Genauso erging es übrigens auch "Watch Dogs", was ebenfalls ursprünglich mal ein ganz anderes Spiel war.

Kommentare