Games.ch

Konami denkt über das nächste Metal Gear Solid nach

Hohe Investitionen erforderlich

News Gerücht Michael Sosinka

Laut einem Bericht der japanischen Nikkei-Zeitung wird bei Konami intern über ein neues "Metal Gear Solid"-Spiel gesprochen.

Screenshot

Auch wenn die Entwicklungskosten von "Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain" sehr hoch waren, konnte das Spiel bereits über fünf Millionen Mal ausgeliefert werden. Wie die japanische Nikkei berichtet, denkt Konami intern bereits über ein neues "Metal Gear Solid"-Spiel nach. Ob Hideo Kojima dieses Mal wieder mitmachen wird, sei unklar, so die Printausgabe des Wirtschaftsmagazins. Nach den Ereignissen der letzten Monate ist eine erneute Zusammenarbeit aber schwer vorstellbar.

Bei einem neuen "Metal Gear Solid" müsste Konami allerdings wieder hohe Investitionen in Kauf nehmen, weswegen abzuwarten bleibt, wie der Publisher mit der Marke weiter verfahren will. Bereits im März 2015 hat das Unternehmen durchblicken lassen, dass man neue Spiele der Reihe veröffentlichen wird. Jedoch befindet sich Konami momentan in einem Umbruch. Da werden Pläne schnell wieder verworfen oder geändert. Viele Fans sind dem Unternehmen immer noch böse, weil "Silent Hills" eingestellt wurde.

Quelle: kotaku.com

Kommentare