Games.ch

Ausverkaufte Warframe TennoCon 2016

Mehr als 1.100 Spieler aus der ganzen Welt kamen in London, Ontario, zusammen

News Roger

Am Samstag, den 9. Juli, trafen sich im London Convention Centre im kanadischen London mehr als 1.100 "Warframe"-Spieler aus der ganzen Welt bei der TennoCon 2016. Die Veranstaltung, bei der es exklusiv um "Warframe" ging, war die erste ihrer Art. Dabei bot der Entwickler den Warframe-Spielern, besser bekannt als Tenno, einen Tag lang Aktivitäten, Panels, Turniere und die Möglichkeit, Entwickler und andere Spieler aus der eingeschworenen Fangemeinde des Titels zu treffen.

Schon im Vorfeld hatte Digital Extremes angekündigt, dass 100 Prozent der Erlöse aus den Ticketverkäufen der TennoCon 2016 dem offiziellen Charity-Partner zugutekommen würden. Die Wahl fiel dabei auf Outward Bound Canada – eine gemeinnützige Organisation, die Programme für gefährdete Jugendliche, für Frauen, die Opfer von Gewalttaten wurden, sowie für ehemalige Soldaten bieten, die sich wieder in das Zivilleben eingliedern. Heute gibt Digital Extremes mit Stolz bekannt, dass dank der Mithilfe der TennoCon 2016-Besucher die Veranstaltung ausverkauft war und so mehr als $74,000 CAD für Outward Bound Canada gesammelt werden konnten.

„Mir verschlägt es nicht oft die Sprache, aber im Moment finde ich nicht die Worte, mit denen ich die Begeisterung und die Emotionen ausdrücken könnte, die durch die persönliche Interaktion mit so vielen Fans entstanden sind. Zu sehen, wie Spiele – unser Spiel! – Menschen auf eine so positive Art zusammenbringen kann, war für mich und das ganze Warframe-Team ein unglaubliches Erlebnis. Unsere Community ist einfach die Beste und das hat sie mal wieder bewiesen, indem sie die erste TennoCon zu so einem grossen Erfolg verholfen hat – nicht nur durch ihren Besuch, sondern auch durch die nicht unwesentliche Spende, die wir dadurch leisten können.”

Steve Sinclair, Creative Director bei Digital Extremes

Zum Abschluss der TennoCon 2016 gab es eine ganz besondere Ausgabe der TennoLive-Show des "Warframe"-Teams. Während des Live-Streams auf twitch.tv konnten die Spieler erste Eindrücke neuer, spannender Inhalte erhalten, die bald die Welt von Warframe weiter bereichern werden.

Highlights gehörten

The War Within-Teaser: The War Within wird der letzte Teil von Warframes aktueller dreiteiliger Update-Serie sein. Die begann mit dem Release des neuen Sportmodus, Lunaro, im Juni, gefolgt vom Phantome der Schiene-Update, das letzte Woche online ging. Besucher der TennoCon 2016 konnten zum ersten Mal den geheimnisvollen Teaser sehen, in dem sowohl der Operator als auch der Meister der Conclave, Teshin, in Erscheinung traten. Weitere Neuigkeiten zu dem, was die Tenno im nächsten Kapitel der Warframe-Storyline erwartet, gibt es schon bald, in Vorbereitung auf den Launch des The War Within-Updates. Konsolenspieler dürfen sich auf The War Within kurz nach dem Debüt der PC-Version freuen.

Titania Warframe-Debüt: Scott McGregor, Design Director für Warframe, gab Pläne für die Designs und die Fähigkeiten von Titania bekannt – einer komplett neuen Warframe, die aktuell entwickelt wird. Am spannendsten war dabei die Idee zu Titanias ultimativer Fähigkeit, mit der die Warframe auf ein Zehntel der normalen Grösse schrumpft. Diese Fähigkeit wird es Spielern erlauben, im Archwing-Modus durch die Level zu fliegen und Gegner mit einem ganzen Schwarm on Titanias gemeingefährlichen Schmetterlingsschergen anzugreifen. Bitte beachten, dass die Namen und Fähigkeiten zu diesem Zeitpunkt noch nicht final sind.

100 Days of Warframe-Teaser: In Partnerschaft mit Paul Otaking77077 und den Leuten von mashed, wird 100 Days of Warframe ein actiongeladener, animierter Kurzfilm, als Hommage an Warframe und die fantastische Community hinter dem Titel – mit einer humorvollen Geschichte, basierend auf den ersten 100 Tagen nach dem Erwachen eines Tenno. Weitere Information zu 100 Days of Warframe gibt es im Laufe des Sommers.

TennoCon 2016 verpasst?

Zum Glück gibt es auf dem YouTube-Kanal von Warframe ein komplettes Archive der TennoLive-Show.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare