Games.ch

Tausende Accounts in Hearthstone: Heroes of Warcraft gesperrt

Du sollst nicht cheaten!

News Michael Sosinka

Wie Blizzard Entertainment heute bestätigt hat, wurde mehrere tausend "Hearthstone"-Accounts gesperrt, da die Spieler Bots verwendet haben.

ScreenshotWer in "Hearthstone: Heroes of Warcraft" betrügt, der fliegt. Deswegen hat Blizzard Entertainment bekannt gegeben, dass gleich mehrere tausend Accounts von "Hearthstone: Heroes of Warcraft" gesperrt wurden. Der Grund: Die betroffenen Spieler haben Bots verwendet, was natürlich verboten ist. "Wir haben kürzlich mehrere tausend Hearthstone-Accounts gesperrt, die im Zusammenhang mit Bots oder Botting standen. Dabei handelt es sich um die Verwendung von Fremdsoftware, die das Spielen automatisiert. Wie schon erklärt ist Fairplay für uns der Kern von Hearthstone. Cheaten und Botting werden nicht geduldet," so die Entwickler.

Es wird ergänzt: "Es ist uns wichtig, eine faire Umgebung zu schaffen, in der das Spielen Spass macht. Wir werden weiterhin genau überwachen, was in Hearthstone vor sich geht, und wie in unseren Nutzungsbestimmungen festgelegt gegen jede Art von Cheaten vorgehen." Falls ihr denkt, dass ein anderer Spieler auf irgendeine Art und Weise cheatet, könnt ihr Blizzard Entertainment (hacks@blizzard.com) eine E-Mail schreiben.

Kommentare