Games.ch

The Evil Within

Gold-Status, PC-Systemanforderungen und Installationsgrössen für Konsolen

News Michael Sosinka

Bethesda Softworks hat bekannt gegeben, dass Shinji Mikamis Horrorspiel "The Evil Within" den Gold-Status erreicht hat. Darüber hinaus wurden die empfohlenen Systemanforderungen für den PC und auch die Installationsgrössen für die Konsolen veröffentlicht.

ScreenshotZu Shinji Mikamis Horrorspiel "The Evil Within" gibt es heute jede Menge Infos zu vermelden. Zunächst bestätigte Bethesda Softworks, dass der Gold-Status erreicht wurde. Somit ist der Titel fertiggestellt und kann pünktlich erscheinen. Darüber hinaus wurden die empfohlenen Systemanforderungen für den PC sowie die Installationsgrössen für die Konsolen veröffentlicht.

Zu den Systemanforderungen schreibt Bethesda Softworks: "Diese Spezifikationen gelten als 'empfohlen' und somit auch als unsere 'minimal' Benchmark, da das Gameplay nur so den Vorstellungen des Entwicklerteams gerecht wird." "The Evil Within" wird am 14. Oktober 2014 für PC, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Empfohlene PC-Systemvoraussetzungen

  • 64-Bit Windows 7/Windows 8
  • i7 mit mindestens 4 Kernen
  • 4 GB RAM
  • 50 GB freier Festplattenspeicher
  • GeForce GTX 670 oder gleichwertige Grafikkarte mit 4 GB VRAM
  • Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung
  • Steam-Account und -Aktivierung
  • Die 50 GB freier Speicherplatz werden für die PC-Installation benötigt. Wenn die Installation abgeschlossen ist, braucht das Spiel etwa 41 GB Festplattenspeicher.
  • Hinweis: Wenn Sie The Evil Within mit einem Gerät spielen, das die unten aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt (Sie sollten auf jeden Fall 4 GB VRAM besitzen), können wir keine optimale Darstellung des Spiels garantieren.

Installationsgrössen für die Konsolen:

  • Xbox One: 40 GB Festplattenspeicher
  • PlayStation 4: 40 GB Festplattenspeicher
  • PlayStation 3: 7 GB Festplattenspeicher
  • Xbox 360: 7 GB
  • Hinweis: The Evil Within erfordert die Installation auf der Xbox 360 Festplatte oder einem USB 2.0-Flash-Laufwerk (oder besser).

Kommentare