Games.ch

Neue Details zum Arena-Modus von Halo 5: Guardian

343 Industries spricht über Ranking-System und Matchmaking

News Florian_Merz

Laut "Halo 5: Guardians"-Entwickler 343 Industrie wird der Arena-Modus über ein Competitive Skill Rating (CSR) System verfügung. Dadurch werden Spieler mit gleichem Skill-Level einander zugeteilt, was für "hochklassiges Matchfeeling" sorgen soll.

Screenshot

Ähnlich den Ranked-Matches von "League of Legende" nehmen die Spieler zunächst an einer Reihe von "Placement Matches" teil. Anhand der Ausgänge von zehn Spielen wird durch das CSR festgestellt, welchen Rang ein Spieler zunächst bekleiden wird. Die Ranks teilen sich in folgende auf:

  • Bronze
  • Silver
  • Gold
  • Platinum
  • Diamond
  • Onyx
  • Champion

Um Aufzusteigen müssen Team-orientierte Spiele gewonnen werden. Im Gegenzug hat eine Niederlage jedoch ein Herabstufen des Ranges zur Folge. Laut 343 Studies wird ein Spieler jedoch niemals einen kompletten Rang durch eine Niederlage verlieren.

Im Arena-Modus ist es für Spieler leider nicht möglich ad hoc an einer laufenden Partie teilzunehmen. Dafür jedoch bei selbsterstellten Spielen und Warzone-Games. Darüber hinaus gab der Entwickler zu verstehen, dass alle Rage-Quitter oder Spielabbrecher mit dem Verlust von Erfahrungspunkten zu rechen haben und einem temporären Ausschluss aus dem Arena-Matchmaking-System. Darüber hinaus werden schlechte Manieren wie:

  • Quitting matches
  • Betrayals or team killing
  • Idling (AFK)
  • Intentional suicides
  • Excessive disconnects

ebenfalls nicht geduldet und aktiv von 343 Studios verfolgt. "Halo 5: Guardians" erscheint voraussichtlich am 27. Oktober exklusiv für Microsofts Xbox One.

Kommentare