Games.ch

Keine jährlichen Halo-Fortsetzungen

Marke muss interessant bleiben

News Michael Sosinka

"Halo" ist eine sehr bekannte Marke. Microsoft Phil Spencer vergleicht sie sogar mit "Star Wars", aber eine Übersättigung soll vermieden werden.

Screenshot

Die Fans warten momentan gespannt auf "Halo 5: Guardians", während der Head of Xbox, Phil Spencer, ein wenig über die Serie geplaudert hat. Er merkte an, dass die "Halo"-Titel massgeblich am Erfolg der Xbox beteiligt sind, aber Microsoft will dennoch keine jährlichen Fortsetzungen veröffentlichen, um die Marke nicht überzustrapazieren. Es soll keine Übersättigung geben. Allerdings kann man mit zusätzlichen Veröffentlichungen wie "Halo: The Master Chief Collection" ohnehin fast jedes Jahr ein neues "Halo"-Spiel kaufen.

Phil Spencer ist ausserdem der Ansicht, dass die Marke auch noch in 20 Jahren bestehen wird. Dabei wird sogar ein Vergleich mit "Star Wars" und "Spider-Man" herangezogen. Wie es weiter heisst, kennen die Leute die Namen der Charaktere. Sie wissen, wer der Master Chief ist und sie kennen ebenfalls Cortana. Eine solche Bindung zu den Protagonisten und der Story können viele andere Genre-Vertreten nicht aufbauen, meint Phil Spencer weiter. "Halo 5: Guardians" wird am 27. Oktober 2015 für die Xbox One erscheinen.

Kommentare