Games.ch

Ubisofts The Divison: Wenn Hacker auf andere Hacker losgehen -

Codebrecher beschweren sich beim Entwickler

News Florian_Merz

Derzeit hat es Ubisoft nicht leicht. Ständig sieht sich das französische Unternehmen mit Problemen des jüngsten MMO-Shooters The Division konfrontiert. Hacker nutzen Fehler im Quellcode zu ihrem Vorteil aus und sorgen für Frust und schlechte Stimmung in der Community. Daher ist es umso erstaunlicher, dass sich nun selbst Hacker über die vermeintliche Unspielbarkeit von The Division beschweren.

Screenshot

Wie ein Hacker berichtet, bringe es rein gar nichts mehr, irgendwelche Cheats oder Hacks zu nutzen. Andere Hacker seien weitaus besser ausgerüstet und wären dazu in der Lage, einen Hack nach dem anderen zu übertrumpfen. Entsprechend wurde die Aussage getätigt, dass das Spiel nun noch schlechter zu spielen sei und fast schon an "Unspielbarkeit" grenze.

Daher haben viele Spieler nun die Hoffnung, dass der bereits angekündigte Patch 1.2 viele der bestehenden Probleme entfernen und The Division auch für ehrliche Spieler interessant macht.

Das Game selbst gibt es für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Handel zu kaufen.

Kommentare