Games.ch

Supermassive Games verstärkt sich

Multiplatform-Entwicklung angedacht

News Michael Sosinka

Supermassive Games hat zuletzt zwar für Sony gearbeitet, aber nun will das unabhängige Studio wieder Multiplatform-Projekte verwirklichen.

Screenshot

Supermassive Games, dass man von "Until Dawn" kennt, arbeitet derzeit an "Until Dawn: Rush of Blood" sowie "Tumble VR" für PlayStation VR. Das zuständige VR-Team hat sich jetzt verstärkt. Es sind Steve Brown als Audio Director (ehemals Lionhead), Gary Napper als Game Director (EA UK, Bright Light, Criterion, Creative Assembly, Sony) und Ian Palmer als Art Director (EA UK, Criterion, Codemasters). Die Jungs kennen sich also aus.

Pete Samuels von Supermassive Games betont jedoch, dass man weiterhin ein unabhängiges Studio ist und deswegen nicht für Sony arbeiten muss, auch wenn die Zusammenarbeit mit dem Konsolen-Hersteller bisher grossartig war. Man hat allerdings beschlossen, sich weiter zu entwickeln, um die eigenen Spiele einem grösseren Publikum anzubieten. Damit ist die Multiplatform-Entwicklung gemeint. Was das sein könnte, wollte Pete Samuels nicht verraten.

Kommentare