Games.ch

Verschiebung von Uncharted 4 war schwere Entscheidung

Sonst hätte Naughty Dog etwas rauskürzen müssen

News Michael Sosinka

Die Verschiebung von "Uncharted 4: A Thief's End" war nötig, denn ansonsten hätte Naughty Dog den Umfang des Action-Adventures kürzen müssen.

Screenshot

Vor einiger Zeit wurde "Uncharted 4: A Thief's End" verschoben. Der Director Neil Druckmann ist nochmals darauf eingegangen. Er sagte: "Es war eine sehr schwere Entscheidung. The Last of Us war unser erstes Spiel, das jemals verschoben wurde, um einen Monat, und wir haben uns so schrecklich und schuldig deswegen gefühlt." Aber ein Spiel zu veröffentlichen, das nicht der Vision der Entwickler entsprochen hätte, wäre weitaus schlimmer gewesen. Bei "Uncharted 4: A Thief's End" war das sehr ähnlich.

So hätte Naughty Dog für einen pünktlichen Release eine sehr ambitionierte Sequenz aus "Uncharted 4: A Thief's End" rauskürzen müssen, aber die Entwickler haben sich dagegen entschieden. Neil Druckmann ergänzte, dass am Ende des Spiels etwas geschieht, das mehr Zeit benötigt hat. Um es also kurz zu machen: Um nicht den Umfang des Action-Adventures zu beschneiden, wurde es verschoben. "Uncharted 4: A Thief's End" wird am 18. März 2016 für die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare