Games.ch

No Man's Sky gehört zu den am schlechtesten bewerteten Steam-Spielen

Sean Murray geht es trotz Funkstille gut

News Michael Sosinka

Die Spieler sind über "No Man's Sky" und leere Versprechen sehr verärgert. Das zeigt sich vor allem in den Steam-Bewertungen.

Screenshot

Hello Games hat es nicht leicht, denn viele Versprechen, die für "No Man's Sky" gegeben wurden, wurden nicht eingehalten. Das verärgert viele Spieler. Dieser Unmut zeigt sich vor allem auf Steam. Inzwischen zählt "No Man's Sky" zu den am schlechtesten bewerteten Spielen auf Steam. 88 Prozent der User-Tests, die in den letzten 30 Tagen geschrieben wurden, fallen "äusserst negativ" aus. Von den bisher über 71.000 Reviews sind immerhin noch 32 Prozent positiv. Hello Games arbeitet derzeit an einem Update, das hoffentlich gelungene neue Inhalte enthält, denn auch die aktuellen Nutzerzahlen sind im Keller.

Währenddessen hat sich Sean Murray, der Chef des Studios, seit zwei Monaten nicht mehr über Twitter gemeldet. Davor war er sogar recht aktiv. In der News-Sektion der offiziellen Seite von "No Man's Sky" herrscht ebenfalls seit mehr als einem Monat Funkstille. Jetzt bestätigte der Sound-Designer Paul Weir via Twitter, dass das gesamte Team auf Hochtouren an dem neuen Update arbeitet und es Sean Murray gut geht. Wann das Update veröffentlicht wird, ist noch unklar.

Kommentare