Games.ch

Tales of Zestiria

Kampfsystem mit grossen Überraschungen und Drachen

News Katja Wernicke

Der Release von „Tales of Zestiria“ ist noch in weiter Ferne, aber dennoch hat Produzent Hideo Baba über den neuesten Ableger mit der japanischen Famitsu gesprochen. Dabei ging es vor allem um Charakter Alicia und die Unterschiede zu den bisherigen Titeln der Serie.

Screenshot

Hauptcharakter Alicia wird dem Adel angehören, jedoch in einer sehr niedrigen Position. Da ein Erbe für sie unwahrscheinlich ist, hat sie den Weg des Kriegers gewählt und fühlt sich Wohl in ihrer Rolle. Um ihre Heimat und dessen Bewohner zu beschützen, würde sie sich laut Baba immer wieder in Gefahr bringen. Von ihrer Persönlichkeit her gehört sie zu den ernsteren Menschen, vollkommen im Gegensatz zu dem optimistischen Slay. Demzufolge sind ihre Motive für die Reise anders, als man es denken würde.

Zum Kampfsystem verriet Baba nicht allzu viel, allerdings soll der Fokus bei Fantasy mit Schwertern und Magie liegen. Gleichzeitig soll alles vom Üblichen abweichen. Neben einer grossen Überraschung arbeitet das Team an einer neuen Form des Linear-Motion-Kampfsystems. Dazu gehören dann auch Drachen, die oftmals als Gut oder Böse dargestellt werden. Über ihre Natur soll der Spieler wenig erfahren und das obwohl sie eine wichtige Rolle in der Story einnehmen.

Das Szenario und die Charakterdesigns von „Tales of Zestiria“ sind fast fertig. Das Entwicklerteam arbeitet derzeitig am System und an der Grafik des Spiels. Die Arbeit an den animierten Sequenzen wird laut Baba viel Zeit in Anspruch nehmen. Namco Bandai wird mit der nahenden Veröffentlichung immer mehr Informationen ankündigen.

Kommentare