Games.ch

Activision Blizzard

Britischer Online-Händler boykottiert Activision

News Roger

ShopTo, ein britischer Online-Händler hat Titel wie "Call of Duty: Ghosts", "Deadpool" und "Skylanders: Swap Force" aus dem Sortiment gestrichen und wird dies nicht anbieten. Der Grund: Activisions strikte Versandrichtlinien.

Screenshot

Activision verbietet Online-Händler den zu frühen Versand neuer Produkte. Mehr als einen Tag vor dem offiziellen Release dürfen neue Titel aus dem Hause Activision nicht versandt werden. Da viele Postsendungen oftmals mehr als einen Tag unterwegs zu den Kunden sind, bedeutet dies natürlich eine entsprechend verspätete Auslieferung.

Wie ShopTo-Chef Igor Cipolletta in einem Interview mit DigitalSpy vermerkt, sei dies für seine Firma rufschädigend. Aus diesem Grund verzichte man vorsichtshalber auf den Versand entsprechender Titel aus dem Hause Activision/Blizzard.

Kommentare