Games.ch

Open-World-Actionspiel Agents of Mayhem angekündigt

Von den Machern von Saints Row

News Video Michael Sosinka

Volition ("Saints Row") arbeitet an dem Third-Person-Open-World-Actionspiel "Agents of Mayhem", das in einem Comic-Helden-Universum stattfindet.

Volition, die Macher von "Saints Row", und Deep Silver haben heute das Third-Person-Open-World-Actionspiel "Agents of Mayhem" angekündigt. Dabei geht es um ein abgedrehtes Comic-Helden-Universum, das im Jahr 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird. Der Trailer steht schon jetzt bereit.

Die Agents of M.A.Y.H.E.M. (Multinational Agency for Hunting Evil Masterminds), eine Gruppe von Super-Agenten, die auf der ganzen Welt rekrutiert wurden, muss die Erde vor den zerstörerischen Plänen der niederträchtigen Superschurken-Organisation L.E.G.I.O.N. (League of Evil Gentlemen Intent on Obliterating Nations) retten.

"Mit einer abgefahrenen Geschichte, überzogenem Open-World-Gameplay und dem Feeling eines unverwechselbaren Superhelden-Kosmos, ist Agents of Mayhem ein typisches Game von Volition," heisst es. Das neue Spiel ist sogar ein Teil des "Saints Row"-Universums. Es teilt sich bestimmte Story-Elemente sowie Symbole, und ist auch im Design von dem Franchise inspiriert. Es wird ergänzt: "Aufbauend auf dem besonderen Talent des AAA-Studios, seine Fans immer wieder zu überraschen und zu begeistern, ist Agents of Mayhem das Ergebnis von mehr als einem Jahrzehnt Open-World-Erfahrung und Kreativität."

Die Story: "In einem weltweiten Angriff hat LEGION die Kontrolle über die Nationen des Globus übernommen, MAYHEM ist jetzt die einzige Rettung. Angeführt von der mysteriösen und unnahbaren Persephone Brimstone, werden die Superagenten nach Seoul, Südkorea, gerufen. LEGION-Minister Doctor Babylon plant dort mit seinen diabolischen Lieutenants eine ruchlose Verschwörung: Der Bau einer Superwaffe, die die Welt buchstäblich verformen kann, soll der Superschurkenorganisation zu unvergleichlicher Macht verhelfen. Um die Welt aus den Fängen von LEGION zu befreien, reisen die Agents of Mayhem zu urbanen Schlachtfeldern und liefern sich dort Kämpfe auf dem Boden bis hoch hinaus über die Dächer der Stadt. Erfolg ist nicht garantiert und die Kollateralschäden werden enorm sein, aber das gehört zu dem Alltag der Agenten."

Quelle: Pressemeldung

Kommentare