Games.ch

Apple

iPhone 6 und iPhone 6 Plus angekündigt

News Katja Wernicke

Während der gestrigen Apple-Präsentation hat das Unternehmen zwei Neuheiten im Bereich der Smartphones vorgestellt: das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus mit deutlich grösseren Display. Beide Geräte stehen noch in diesem Jahr im Laden.

Screenshot

Auf der Bühne hat Tim Cook beide Geräte vorgestellt, wobei sich beide vom technischen Aspekt her sehr ähneln. Das iPhone 6 wird ein 4,7 Zoll grosses Display bieten, was einer Auflösung von 1.334 x 740 Pixeln (326 ppi) entspricht. Gleichzeitig gibt es erneut einen Fingerabdruck-Sensor, um sich einzuloggen. Das iPhone 6 Plus setzt hingegen auf ein Display mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale mit 1.920 x 1.080 Pixeln und 401 ppi. Auch der Fingerabdruck-Sensor wird enthalten sein. Beide Geräte bekommen zudem ein dünneres Gehäuse: 6,9 mm im Fall des iPhone 6 (insgesamt wird das Gerät 120g schwer) und 7,1mm (172g) in Bezug auf das iPhone 6 Plus.

Im Inneren des neuen iPhones steht Apples A8-SoC, ein Doppelkern-ARM mit 64-Bit-Technologie. Dies soll zu einer 20 Prozent höheren Rechenleistung führen, zudem gibt es dank der 20nm-Strukturbreite des A8 eine höhere Taktfrequenz bei gleichem Energiebedarf hinsichtlich des iPhone 5. Die Grafikleistung wird zudem um 50 Prozent erhöht sein. Da keine Neuerungen im Arbeitsspeicher-Bereich angesprochen wurden, dürfte eine ähnliche Technik verbaut sein, wie beim iPhone 5.

Screenshot

Grössere Änderungen gibt es an der primären Kamera: Weiterhin gibt es nur acht Megapixel, aber ein neuer Sensor und ein überarbeiteter Chip zur Bildverarbeitung sollen für bessere Fotos sorgen. Panoramabilder mit bis zu 43 Megapixeln und Slowmotion-Videos mit 240 Frames sollen den Kamera-Bereich revolutionieren. Passend dazu arbeitet der Autofokus doppelt so schnell und dank dem optischen Bildstabilisator beim iPhone 6 Plus, gehören verwackelte Bilder der Vergangenheit an. Übrigens: Die Frontkamera kann beim Lächeln ein Selfie auslösen.

Near-Field-Communication werden beide Geräte beinhalten, um Apple Pay verwenden zu können. Hält der Nutzer das iPhone vor einen Bezahlterminal (zum Beispiel McDonalds oder Subway), wird der Betrag von der in iTunes hinterlegten Kreditkarte abgezogen. Die Speicherung von Daten soll dabei nicht stattfinden, so Apple. Das einloggen in LTE-Netze bereitet zudem mit dem iPhone 6 kein Problem mehr, da alle Frequenzen unterstützt werden. Zudem wurde WLAN beschleunigt - die neuen iPhones funken nach 802.11 a/b/g/n sowie 802.11ac.

Screenshot

Die Akkulaufzeit soll gegenüber dem iPhone 5s deutlich gestiegen sein: Bei reiner Videogabe sind es 11 Stunden, das iPhone 6 kommt sogar auf 14 Stunden; 50 Stunden (iPhone 6) beziehungsweise 80 Stunden (iPhone 6 Plus) soll der Akku bei reiner Audiowiedergabe halten

Der neue M8 Coprozessor kann jetzt Luftdruck messen uns so werden die neuen Iphones zu Höhenmessern. Wichtig, um in der neuen Healt-App stets über den eigenen Gesundheitszustand informiert zu sein. Dazu gehört es natürlich, dass man zum Beispiel sieht, wie viele Schritte in welcher Höhenlage man gegangen ist. Als Betriebssystem wird iOS 8 verwendet, welches auch für ältere Geräte (ab iPhone 4S) ab dem 17. September bereitstehen wird.

Screenshot

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus steht ab dem 26. September zum Kauf bereit. Die kleinere version kostet neu 759 CHF, das iPhone 6 Plus 879 CHF. Die 64-GB-Variante kostet 999 CHF (6 Plus) oder 879 CHF (6), die 128-GB-Variante hingegen stolze 1.119 CHF (6 Plus) beziehungsweise 999 CHF (6). Beide Geräte stehen in den Farben Silber, Gold und Spacegrau zur Verfügung, farbige Hüllen wurden zudem angekündigt.

Kommentare