Games.ch

Verfilmung von Assassin's Creed

Michael Fassbender hat die Spiele vorher nicht gespielt

News Michael Sosinka

Der Hauptdarsteller Michael Fassbender hat sich erst nach der Vertragsunterzeichnung zum "Assassin's Creed"-Film die Spiele angeschaut.

Screenshot

Ubisoft Motion Pictures, New Regency und Twentieth Century Fox arbeiten derzeit an einer Verfilmung von "Assassin's Creed". In der Hauptrolle wird Michael Fassbender ("X-Men: Zukunft ist Vergangenheit", "The Counselor") zu sehen sein. Wie jetzt Michael Fassbender im Interview zugegeben hat, hat er die Spiele vor der Vertragsunterzeichnung nicht gespielt. Das geschah erst danach, als Vorbereitung auf die Rolle. Er wollte sehen, wie sich der Charakter bewegt und agiert.

Michael Fassbender ergänzte, dass man an das gesamte Konzept glaubt und man weiss, wie passioniert die Fans bei der Sache sind, wenn es zum Beispiel um die Genauigkeit und historische Details geht. Das soll berücksichtigt werden. Und Spass soll der Film ebenfalls machen. "Wir arbeiten schwer daran, um etwas Besonderes zu erschaffen," so Michael Fassbender, der zusätzlich erwähnte, dass er einige Kampfchoreographien und solche Dinge gelernt hat. "Assassin's Creed" wird im Dezember 2016 in die Kinos kommen.

Kommentare