Games.ch

Call Of Duty: Black Ops

Von Exploits, Glitches und vermeindlichen Bugs

News NULL

Ungewöhnlich harsche Worte von Treyarch: Nachdem "Call of Duty: Black Ops" kaum 24 online läuft, werden schon die ersten Bugs und Exploits genutzt, um sich in den Ranglisten Vorteile zu verschaffen. Inmitten des Chaos scheint David Vonderhaar, Design Director des Mulitplayermodus, seine Ruhe nicht ganz bewahren zu können.

Dies ist die Originalmeldung von Vonderhaar, die mit Pseudo-Nerds und Cheatern abrechnet:

"Dies wird mein einziges Statement zu diesem Thema sein, also seid aufmerksam. Ich wurde heute auf Twitter von Dutzenden von Spielern zugebombt mit Hinweisen auf die zwei immer gleichen Links. Einige Videos zeigen Leute, die alte Dashboards und alte Versionen des Spiels spielen. Andere wiederum vermelden Erfolge auf alten Entwicklungs-Builds, die noch nicht einmal mit dem Xbox Live verbunden werden können, das ihr benutzt. Einige Meldungen umfassen aber auch reproduzierbare Fehler, die wir in einem Hotfix oder Patch ausbessern werden, wie wir bereits angekündigt haben. Das Wesentliche ist jedoch, dass wir vermutlich mehr über die vermeintlichen Probleme wissen, als ihr durch das Anschauen von Videos auf YouTube oder Vimeo wissen könnt.Was viele dieser Leute jedoch im Grunde genommen wollen, ist Internet-Nerd-Fame. Ich werde sie aber nicht berühmt werden lassen, und auch ihr solltet das nicht tun. Eine Internet-Hysterie bei normalen Leuten zu erzeugen, ist genau das, was sie wollen. Und genau so haben viele Leute dann heute leider auch reagiert. Ihr gebt diesen Leuten genau das, was sie wollen." Hätte ich die Möglichkeit dazu, ich würde persönlich den Bann-Hammer schwingen, und damit jeden treffen, der meint er wäre schlau indem er irgendwelche Glitches ausnutzt. Zum Glück habe ich diese Möglichkeit nicht allzu oft, und wir haben eigentlich auch ein konstruktives, angemessenes, und gut verwaltetes Live-Team, das dafür zuständig ist.Wir haben gesagt, dass wir dieses Spiel supporten werden. Wir werden es supporten. Ich danke all jenen unter euch, die freundliche und konstruktive Nachrichten an uns gesendet und dabei auf hysterisches Gehabe verzichtet haben. Hier ist also mein einziges öffentliches Statement zu dieser Sache: Wir sind nicht interessiert daran, aus irgendwelchen Arschlöchern Mini-Berühmtheiten zu machen. Ihr solltet also besser zwei mal darüber nachdenken, bevor ihr einen Glitch ausnutzt. Ihr wisst einfach nie wer da mit euch spielt und vielleicht keine Glitches mag, euch dann meldet und uns das Ganze mitteilt."

Kommentare