Games.ch

Dragon Age: Inquisition

Dragon Age 3 orientiert sich an Skyrim

News Sharlet

Ray Muzyka ist der Geschäftsführer von BioWare und stand dem Magazin Wired in einem Interview Rede und Antwort. Hier berichtete er von der Entwicklung von "Dragon Age 3" und deren Anlehnung an "The Elder Scrolls: Skyrim".

Bereits im Sommer 2011 war klar, dass BioWare derzeit am dritten Teil der "Dragon Age"-Serie arbeitet. Viele Details gab es zum neuen Spiel noch nicht - jetzt interviewte das Magazin Wired jedoch den Geschäftsführer Ray Muzyka, der den Fans Ausblicke auf die Spielwelt von "Dragon Age 3" gab. 

Er sagt, dass sich BioWare das neue Rollenspiel "Skyrim" sehr genau anschaut. Sie mögen es und sind grosse Bewunderer von Bethesda und dem Produkt. Sie denken ausserdem, dass sie einige wunderbare Dinge machen können. Muzyka meint, dass man sich die Kritik der Fans zu Herzen nehme und von den Stärken und Schwächen der ersten beiden "Dragon Age"-Teile lernen und darauf aufbauen wird. Zudem schaut sich BioWare auch andere Spiele genauer an, die derzeit aktuell auf dem Markt verfügbar sind. 

Der Geschäftsführer von BioWare berichtet, dass das nächste "Dragon Age" die besten Elemente aus beiden Vorgängern vereinen wird. Es wird jedoch auch viele Dinge bieten, die die Leute aus anderen Spielen kennen. Es soll ein gutes Gefühl für eine offene Welt vermitteln. 

Abschliessend macht Muzyka klar, dass es BioWares Ziel sei, die Fans zu verzückn und zu überraschen. Er hat in den letzten Wochen einiges gesehen, das die Zukunft der Marke darstellt und er findet es umwerfend. Er kann es ausserdem kaum erwarten, endlich alles ankündigen zu können.

Den vollständigen Bericht könnt ihr hier nachlesen. 

Kommentare