Games.ch

Update 2.1.0 für Destiny veröffentlicht

Sparrow-Rennen verfügbar [Update: Hotfix steht bereit]

News Michael Sosinka

Heute steht das "Destiny"-Update 2.1.0 auf dem Programm. Dabei dürfen sich die Besitzer von "Destiny: König der Besessenen" auf die Sparrow-Rennen freuen.

Screenshot

Heute Abend hat Bungie das Update 2.1.0 für "Destiny" aufgespielt. Dieses nimmt unter anderem Anpassungen an allen drei Titan-Sub-Klassen (Striker, Defender und Sunbreaker) vor. Neue exotische Ausrüstung sowie Änderungen zu verschiedenen Waffen stehen ebenfalls in den Patch-Notes.

Ansonsten liefert das Update 2.1.0 ingesamt 14 neue Emotes und die Sparrow-Rennliga wurde für alle Besitzer von "Destiny: König der Besessenen" freigeschaltet. Darin darf man in verschiedenen Rennen für bis zu sechs Personen durch feindliches Gebiet rasen und sein Können auf dem Sparrow beweisen. Das Event läuft drei Wochen lang und endet am 29. Dezember 2015. Die Patch-Notes stehen unter der Quellenangabe zur Ansicht bereit.

Update: Mit der Version 2.1.0 haben sich einige Fehler eingeschlichen, weswegen Bungie schnell einen Hotfix nachgeschoben hat. Unter anderem geht es um einen Bug, der es den Spielern erlaubt hat, Premium-Items in der Sparrow Racing League zu bekommen, ohne dafür zu zahlen.

Changelog

  • Fixed an issue where Exotic Leg Engrams did not decrypt into any items.
  • Fixed an issue where copies of “The Climb” FWC Ship was incorrectly providing Reputation.
  • This has been temporarily disabled on the Ship Collection kiosk and will be fixed in a future update.
  • Fixed an issue where the SRL Record Book, Vol. 1 items did not require the player to own the Record Book in order to acquire them.
  • Record Book items will not be deleted from players’ inventories, but will now require ownership of the SRL Record Book in order to equip the items.
  • Any progress already made towards the Record Book will be saved.
  • Warning: Record Book gear can only be acquired once. We are working on a future fix to allow players to attain additional instances in case of accidental deletion.

Kommentare