Games.ch

Diablo 3: Ultimate Evil Edition

Update 2.1.0 erscheint bald für Konsolen

News Michael Sosinka

Die "Diablo 3: Ultimate Evil Edition" wird schon sehr bald mit dem neuen Update 2.1.0 versorgt, das für den PC schon etwas länger erhältlich ist.

ScreenshotDie "Diablo 3: Ultimate Evil Edition" wird in Kürze das neue Update 2.1.0 bekommen, das viele weitere Inhalte und Verbesserungen liefert. Der "Was gibt es Neues"-Bildschirm hält zum Beispiel auf dem neuesten Stand und es werden die Greater Rifts eingeführt: "Die Greater Rifts sind eine besondere Art des zeitlich festgelegten Nephalem Rift. Es gibt eine unendliche Anzahl Greater Rift Level und jedes Level wird zunehmend schwerer als das vorherige sein."

Die sogenannte Gruft kommt ebenfalls dazu: "Wann immer Schatzgoblins besiegt wurden, gibt es jetzt die Möglichkeit, dass diese einen neuen Portal-Typus spawnen, durch welche die Spieler gehen können. In diesem mysteriösen neuen Gebiet, als Die Gruft bekannt, warten enorme Schätze und Sanctuarys neuester Boss, die Baronin Greed." Diese Portale sind allerdings nur im Abenteuer-Modus verfügbar.

In den Nephalem Rifts und den Greater Rifts kann man zudem auf die Cesspools stossen: "Ursprünglich wurden sie als Kanalisationsröhren von Westmarch geschaffen, nun sind diese schwelenden, dunklen Unterwelten bereit, um erforscht und geplündert zu werden." Ramalandnis Geschenk ist ein neues legendäres Item, das zufällig in der Welt auftaucht und erlaubt, jeder Waffe einen Sockel hinzuzufügen, die noch keinen hat. Auf die neuen legendären Juwele darf man sich ebenfalls freuen.

Im offiziellen PlayStation Blog wird nur von dem Update für die PlayStation 4 berichtet, aber man kann davon ausgehen, dass die anderen Konsolen, vor allem die Xbox One, zeitnah oder etwas später versorgt werden.

Kommentare