Games.ch

DriveClub legt in UK um 999 Prozent zu

Eine erfolgreiche Woche

News Michael Sosinka

Zumindest in Grossbritannien hat sich "DriveClub" in der vergangenen Woche ziemlich gut verkauft. Das lag unter anderem an einem günstigen Hardware-Bundle, in dem das Rennspiel enthalten war.

ScreenshotDas PS4-Rennspiel "DriveClub" ist leider nicht der erhoffte Mega-Hit geworden, vor allem wegen der krassen Online-Probleme. Aber für Sony und die Evolution Studios gibt es wieder einen Lichtblick. Laut den Daten von GfK Chart-Track stiegen die Verkäufe des Racers in der vergangenen Woche um unglaubliche 999 Prozent, zumindest in Grossbritannien. Dort kletterte "DriveClub" in den offiziellen Charts auf Platz 8, was eine deutliche Steigerung bedeutet.

Doch womit lässt sich dieser plötzliche Schub erklären? Auch in Grossbritannien gab es am Black Friday allerlei Angebote. Das hat sicherlich eine Rolle gespielt. Zudem wurde in UK ein preislich sehr attraktives PS4-Hardware-Bundle verkauft, in dem ebenfalls "DriveClub" enthalten war. Und diese Verkäufe sind in die Statistik mit eingeflossen. In der letzten Woche hat "DriveClub" kostenlose DLCs erhalten, als kleine Entschädigung für die Online-Probleme.

Kommentare