Games.ch

Sony und Evolution sind wegen DriveClub beschämt

Online-Probleme waren keine böse Absicht

News Michael Sosinka

"DriveClub" hat einen katastrophalen Online-Start hingelegt, der wahrscheinlich in jedem Videospiele-Jahresrückblick negativ erwähnt wird. Deswegen sind Sony und die Evolution Studios auch sehr beschämt darüber.

ScreenshotErst nach zwei Monaten auf dem Markt haben die Evolution Studios die massiven Online-Probleme von "DriveClub" weitestgehend in den Griff bekommen. So sind die Online-Herausforderungen endlich verfügbar und das dynamische Wettersystem wurde ebenfalls vor wenigen Tagen nachgereicht. Der PlayStation-UK-Chef Fergal Gara hat zugegeben, dass Sony und die Evolution Studios wegen der vielen Schwierigkeiten sehr beschämt sind.

"Es ist eine Enttäuschung," so Fergal Gara zu den Problemen im Online-Modus. "Es war vom Team sicherlich keine böse Absicht. Es ist ein ambitioniertes Spiel. Evolution ist genau so beschämt wie wir und alles was man in dieser Situation machen kann, ist sich zu entschuldigen. Wir entschuldigen uns bei allen betroffenen Spielern und geben unser Bestes, um die Dinge richtig zu machen." Kostenlose DLCs wurden bereits an die Spieler verteilt. Die PlayStation Plus Edition wird jedoch erst veröffentlicht, wenn sich die Entwickler sicher sind, dass die Server nicht wieder zusammenbrechen.

Quelle: www.psu.com

Kommentare