Electronic Arts

Muss EA-CEO 2013 gehen?

News Flo

Von großen Problemen kann bei Electronic Arts nicht wirklich die Rede sein, dennoch ist es möglich, dass schon bald CEO John Riccitiello seinen Hut nehmen und den Posten als Chef von Electronic Arts aufgeben muss.

ScreenshotEin erstes Anzeichen dafür, dass EA Verluste eingefahren hat, war das Ausscheiden aus der NASDAQ-100-Gruppe. Hierbei handelt es sich um die monetär stärksten aber dennoch nicht finanziell ausgerichtete Unternehmen an der Börse, zu denen Electronic Arts bis zum 24. Dezember angehörte.

Laut dem 24/7 Wall Street Blog, gehört Riccitiello zu den CEOs, von denen ausgegangen wird, dass sie im kommenden Jahr ihren Posten als Chef verlieren werden. An sich ist es nicht schlimm, wenn ein Unternehmen nur langsam finanziellen Erfolge verbuchen kann, aber EA hatte innerhalb der letzten vier Fiskaljahre einen Verlust von insgesamt 2,5 Milliarden US-Dollar. Screenshot

Kommentare

/*%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/tpl_vars['page']->value['user']->isUser()) {?>/*/%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/ /*%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*//*/%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/ /*%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*//*/%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/ /*%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*//*/%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/ /*%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*//*/%%SmartyNocache:8087964858d56dc1797df9_61696878%%*/