Neue Versionen von Xbox One & PS4

Electronic Arts macht sich keine Sorgen

News Michael Sosinka

Falls Microsoft und Sony neue Varianten der Xbox One und der PlayStation 4 veröffentlichen sollten, dann würde das Electronic Arts keine großen Probleme machen.

Screenshot

Derzeit gibt es viele Gerüchte rund um neue und leistungsstärkere Versionen von PlayStation 4 sowie Xbox One. Kleinere Entwickler haben bereits durchblicken lassen, dass das für sie mehr Aufwand bedeuten würde, aber Electronic Arts macht sich da keine großen Sorgen.

Dafür soll die aktuelle Frostbite-Engine sorgen die in fast allen Spielen zum Einsatz kommt und sich aufgrund ihrer Vielseitigkeit sehr gut anpassen lässt. Ein Upgrade mitten in der Konsolen-Generation wäre demnach kein großes Problem. Zudem würden klassischen Konsolenzyklen ohnehin eine immer geringere Rolle spielen.

Außerdem hat Electronic Arts erwähnt, dass man davon ausgeht, dass in diesem Kalenderjahr noch 25 weitere Millionen Exemplare der Xbox One und der PlayStation 4 verkauft werden. Damit gäbe es laut der Prognose eine Hardware-Basis von zirka 80 Millionen Einheiten am Ende des Jahres.

Kommentare