Games.ch

The Elder Scrolls V: Skyrim

DLCs sollen sich mehr wie reichhaltige Inhalts-Erweiterungen anfühlen

News Sharlet

"The Elder Scrolls V: Skyrim" ist das erfolgreichste Rollenspiel seit einiger Zeit. Bekannt ist, dass Entwickler Bethesda Softworks das Spiel mit zusätzlichen herunterladbaren Inhalten versorgen wird. Diese sollen laut Game Director Todd Howard mehr die Form reichhaltiger Inhalts-Erweiterungen haben.

"Für "Fallout 3" haben wir DLCs gemacht. Das war ein sehr aggressiver Pfad für uns. Unser Plan ist es jetzt aber, uns mehr Zeit zu nehmen, und den DLCs mehr Substanz zu verpassen. Sie werden sich mehr wie eine Inhalts-Erweiterung anfühlen.

Bei "Fallout 3" hatten wir das Motto 'zehn US-Dollar ist ein optimaler Preis für uns' und wir wussten, dass wir fünf davon veröffentlichen wollen. Und wir hatten überlappende Teams. Als wir "Fallout 3" also gerade fertig hatten, begaben wir uns direkt wieder an die Arbeit.

Wir denken aber, dass wir es deutlich besser machen könnten, wenn wir es in einer anderen Art und Weise angehen würden. Weil die Zwischenräume zwischen der Veröffentlichung viel grösser sein werden, möchten wir zwischendurch einige kleinere Sachen kostenlos veröffentlichen.

Wir haben das in Form des High-Res-Packs für den PC bereits getan. Und wir werden nun versuchen herauszufinden, worum es sich bei diesen Dingen handeln wird."

Kommentare