Games.ch

Gewalt und Sex in Far Cry Primal

ESRB-Einstufung verrät Details

News Michael Sosinka

Die Steinzeit ist ziemlich brutal: Das beweist die ESRB-Alterseinstufung von "Far Cry Primal", das keinesfalls für Kinder gedacht ist.

Screenshot

Eines steht fest: "Far Cry Primal" ist kein Spiel für Kinder. Das geht aus der Alterseinstufung der ESRB hervor, die Details verraten hat. In der Beschreibung für das M-Rating (ab 17 Jahren) ist unter anderem von grausamen Gewalt- sowie Folterszenen, lebendigem Verbrennen, Durchbohren von Schädeln usw. die Rede. In den Stealth-Kills geht es auch sehr brutal zur Sache, während abgeschnittene Ohren als Trophäen dienen.

Nackte Tatsachen (entblösste Brüste) und Geschlechtsverkehr werden ebenfalls beschrieben. In der Steinzeit geht es insgesamt also nicht gerade zimperlich zur Sache. "Far Cry Primal" wird am 23. Februar 2016 für die Xbox One und die PlayStation 4 sowie im März 2016 für den PC erscheinen.

Kommentare