Games.ch

Gameloft

Gameloft: Der Umsatz steigt

News Soli

Von Wirtschaftskrise keine Spur: Der Entwickler für Mobile Games Gameloft konnte im ersten Halbjahr 2013 109.4 Millionen Euro (umgerechnet 134.9 Schweizer Franken) umsetzen.

Screenshot

Das Jahr fing gut an für Mobile Games Entwickler Gameloft und es geht gut weiter. Während Gameloft im ersten Quartal 54.2 Millionen Euro (umgerechnet 66.8 Millionen Schweizer Franken) umsetzen konnte, waren es im zweiten Quartal 55.2 Millionen Euro (umgerechnet 68 Millionen Schweizer Franken). Das entspricht einem Wachstum von 12 % im Vergleich zum Vorjahr auf Basis einer vergleichbaren Kursrate.

Den grössten Umsatz machte Gameloft dabei im Wirtschaftsraum EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika).

Das Unternehmen begründet die Umsatzsteigerung mit dem grossen wirtschaftlichen Erfolg der Spieler für Smartphones und Tablets. Hier stieg der Umsatz um 45 % im Vergleich zum Vorjahr an, was nun 61 % des Gesamtumsatzes ausmacht. Daneben sorgen noch der Verkauf virtueller Güter (In-App-Käufe) und Werbeeinnahmen für volle Kassen.

Für 2013 erwartet Gameloft einen Jahresumsatz von 235 - 240 Millionen Euro (umgerechnet 290 Millionen - 296 Millionen Schweizer Franken).

Kommentare