Games.ch

gamescom

Guano Apes und Tim Bendzko am city festival

News Roger

Wenn sich von Freitag bis Sonntag die Messetore in Deutz schliessen, ist der Spass noch lange nicht vorbei – im Gegenteil. Ebenso wie die gamescom verspricht das gamecom festival 2011 in der Kölner Innenstadt noch mehr Games, Musik und Entertainment der Extraklasse: Und das dieses Versprechen ernst gemeint ist, zeigen die weiteren Top-Acts, die für das musikalische Rahmenprogramm des kostenlosen Open-Air-Events in der Kölner Innenstadt verpflichtet werden konnten: Guano Apes, Tim Bendzko und Julia Marcell.

Selten gelang ein Comeback so eindrucksvoll wie bei den Guano Apes. Ihr Debütalbum „Proud Like A God“ allein erreichte, angetrieben von der Hitsingle „Open Your Eyes“, in zahlreichen Ländern Gold- und Platinstatus und führte die Band auf eine 18-monatige Tour durch Europa und die USA. Die Single „Big In Japan“ erwies sich als self fulfilling prophecy und wurde 2009 zur offiziellen Hymne des Formel 1 Grand Prix von Japan. Mit „Bel Air“ haben sich die Guano Apes jetzt zurückgemeldet. Mit ihrem ersten Studioalbum seit acht Jahren stürmten sie sofort bis auf Platz eins der Charts und bringen den Kölner Ring am Sonntag sicherlich zum Beben.

Tim Bendzko ist der Durchstarter 2011. Sein Album „Wenn Worte meine Sprache wären“ stieg sofort auf Platz 4 der Charts ein und erreichte sogar die Spitze der Download-Charts. Der charismatische Berliner konnte auch bereits als Support von Elton John auf dessen Deutschland-Tour sein Können beweisen. Ohne Zweifel werden Tim Bendzko + Band am Samstag auch auf dem Ring begeistern.

Am Freitag wird zudem Julia Marcell zeigen, wie mitreissend sie – klassisch im Ansatz, aber mit einer gesunden Portion Punk – ein eigenständiges Universum erschafft, in dem man mit Leichtigkeit auf Indie-/Klassik-/Pop- und Punkplaneten zwischenlanden kann. Damit ist das Programm für die Hauptbühne auf dem Hohenzollernring vollständig. 

Musik-Programm (Stand 04.07.2011, Änderungen vorbehalten):

Freitag: Blumentopf, Martin Jondo, Kraftklub
Samstag: Philipp Poisel, Jupiter Jones, Tim Bedzko + Band und Andreas Bourani
Sonntag: Guano Apes, Madsen, beat!beat!beat!, und PTTRNS

Kommentare