Games.ch

gamescom

Hallenmiete nicht bezahlt, wird die gamescom abgesagt?

News Björn

Rund um die Hallen der Kölnmesse, auf der auch diesen Monat die zweite gamescom wieder stattfindet gibt es derzeit einigen Zoff. Grund ist, dass die Stadt Köln Anfang August 2010 den Mietvertrag gekündigt hat nachdem der europäische Gerichtshof entschieden hat, dass der Mietvertrag ungültig sei.

Grund für dieses Urteil ist, dass der Mietvertrag zwischen den Eigentümern der Hallen und der Stadt nicht gültig sei, da dieser nicht europaweit ausgeschrieben wurde.

Ebenfalls wurde die ausstehende Miete von immerhin über 20 Millionen Euro nicht überwiesen. Die Investoren-Gruppe denen die Gebäude gehören hält diese Kündigung allerdings für unwirksam. Nach einem Bericht der Welt Online droht die Investorengruppe nun alle juristischen Mittel zu nutzen und sei es die Zwangsräumung, welche als nächstes die gamescom treffen würde.

Das es dazu kommt ist allerdings sehr unwahrscheinlich, denn einerseits würde der Streit dadurch enorm eskalieren und auf der anderen Seite würden durch eine ungerechtfertigte Räumung Schadensersatzklagen in enormer Höhe aufkommen. Es sieht also alles danach aus als ob die gamescom, wie geplant, am 19. August für die Besucher geöffnet wird.

Kommentare