Games.ch

Ubisofts Erwartungen an Ghost Recon Wildlands

Wird sich nicht ganz so gut wie Watch Dogs 2 verkaufen

News Michael Sosinka

Ubisoft prognostiziert zwar, dass "Ghost Recon Wildlands" ein grosser Hit wird, aber es wird sich nicht ganz so gut wie "Watch Dogs 2" verkaufen.

Screenshot

Ubisoft hat sich zu seinen Verkaufserwartungen für den Open-World-Taktik-Shooter "Ghost Recon Wildlands" geäussert. Zunächst geht der Publisher nicht davon aus, dass sich "Ghost Recon Wildlands" so gut wie "Watch Dogs 2" verkaufen wird. Ubisoft spricht da eher von den Regionen eines "Rainbow Six Siege".

Laut dem Ubisoft-CEO Yves Guillemot wurde "Ghost Recon Wildlands" während der E3 2016 dennoch sehr gut aufgenommen. "Von der Tatsache ausgehend, dass es ein neuer Open-World-Shooter ist, denken wir, dass das Spiel eine komplette Revolution für die Industrie ist. Wir glauben, dass es einen grossen Einfluss haben wird," so Yves Guillemot.

Er ergänzte: "Wir erwarten, dass es eines der besten Spiele sein wird, welche in diesem Finanzjahr veröffentlicht werden. Wie bekannt ist, haben wir uns im letzten Finanzjahr sehr gut mit The Division geschlagen. Wir gehen davon aus, dass es ein grosser Release im ersten Quartal des nächsten Jahres sein wird." "Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands" wird am 7. März 2017 für die Xbox One, die PlayStation 4 und den PC erscheinen.

Kommentare