Games.ch

GTA 5 Online wird nicht ewig unterstützt

Irgendwann muss die Marke pausieren

News Michael Sosinka

"GTA Online" wird laut dem Take-Two-CEO Strauss Zelnick nicht ewig unterstützt und irgendwann will man dem Franchise auch eine Pause geben.

Screenshot

Der Take-Two-CEO Strauss Zelnick hat auf der Cowen and Company Technology, Media & Telecom Conference verraten, dass "GTA Online" nie als permanentes Projekt geplant war. Zwar ist der Multiplayer-Modus von "GTA 5" ein grosser Erfolg für den Publisher, und es werden regelmässig Content-Updates veröffentlicht, doch der Titel wird nicht ewig unterstützt.

"Wir gehen davon aus, dass sich die Resultate von GTA Online beruhigen werden, denn im Oktober ist der Release drei Jahre her," so Strauss Zelnick, der aber auch froh darüber ist, dass "GTA Online" nie als permanent angesehen wurde. "Wir müssen dem Franchise an einem bestimmten Punkt eine Pause gönnen," sagte er weiter.

Strauss Zelnick weiss also, dass "GTA Online" diesen Erfolg nicht auf Dauer halten kann. Und Take-Two ist ohnehin ein Unternehmen, welches seinen Marken längere Pausen gönnt, um eine gewissen Nachfrage zu erzeugen und sie frisch zu halten. Lediglich Sportspiele werden jährlich veröffentlicht.

Zwar will Take-Two "GTA Online" nicht ewig unterstützen, was eigentlich sowieso klar sein sollte, aber vorerst muss man sich da keine grossen Sorgen machen. Am 7. Juni 2016 wird zum Beispiel das umfangreiche "Further Adventures in Finance and Felony"-Update für "GTA Online" veröffentlicht.

Kommentare