Games.ch

Hardware

Grafikkarten bald überflüssig?

News NULL

Die nächste Generation der Prozessoren läutet vielleicht das Ende der Grafikkarten ein, wie wir sie kennen. Analysten zufolge schneller, als man denken würde. Für Nvidia etwas unbequem.

Das Forschungsinstitut Jon Peddie Research hat verlauten lassen, dass Prozessoren mit bereits integrierten Grafikkernen einen Siegeszug führen werden.

2008 waren Chipsätze mit integrierter Grafik (Onboard) noch weltweit marktführend mit 71%. Diese Art von "Grafikkarten" werden bis 2013 auf 1.9% Marktanteil schrumpfen und bis 2015 ganz verschwunden sein, da AMDs Fusion Prozessoren sowie die vorhin erwähnten Prozessoren mit Grafikkernen Druck machen werden. Die herkömmlichen Grafikkarten werden voin den ungefähren 30% Anteil bis 2013 auf 17.6% sinken und 2015 gerade noch 10% des Marktes ausmachen.

Intel und AMD werden jeweils keine Probleme haben, da Intel von den Chipsätzen mit integrierter Grafik einfach auf die neuen Prozessoren umsteigen kann und AMD schon jetzt mit Fusionprozessoren Druck auf dem Markt macht.

Für Nvidia wird's da deutlich ungemütlicher, da diese bisher fast ausschliesslich mit normalem Grafikkarten geschäftet haben.

Gamer, die aber immer noch auf Grafikkarten setzen wollen, müssen mit einer starken Teuerung rechnen und ebenso mit Spielen die an die neuen Prozessoren von AMD und die Prozessoren mit Grafikkernen angepasst worden sind.

Kommentare