Games.ch

Entlassungen beim Entwickler von Just Cause 3

Einige Mitarbeiter müssen gehen

News Michael Sosinka

Bei den Avalanche Studios, den Entwicklern von "Just Cause 3" und "Mad Max", ist es leider zu einigen Entlassungen gekommen.

Screenshot

"Just Cause 3" biegt auf die Zielgerade ein und da die Hauptarbeiten an dem Spiel abgeschlossen wurden, hat Avalanche leider einige Mitarbeiter entlassen. Zirka 24 Leute müssen bzw. mussten bereits das Studio verlassen. "Der Übergang zwischen grossen Projekten ist immer eine Herausforderung, vor allem für unabhängige Entwickler," so ein Sprecher des Studios.

Mit dem Start eines neuen Porjekts ist Avalanche nicht in der Lage, die Teamgrösse in der bisherigen Form beizubehalten. Wie bestätigt wurde, wurden 12 Personen in der Filiale in New York und in etwa genau so viele bereits im Sommer 2015 in Stockholm entlassen. Allerdings will man einige der Mitarbeiter im neuen Jahr wieder einstellen.

Die Entlassungen sollen sich jedoch nicht negativ auf aktuelle Projekte auswirken und zukünftig möchten die Avalanche Studios so etwas vermeiden. "Just Cause 3" wird am 1. Dezember 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Kommentare