Games.ch

Just Cause 3

Weiterer Hinweis deutet Fortsetzung an

News Katja Wernicke

Erneut ist ein Hinweis auf das Open-World-Actionspiel „Just Cause 3“ aufgetaucht. Während das Spiel im Lebenslauf eines Mitarbeiters vom Studio Virtuos zu finden ist, steht eine offizielle Ankündigung immer noch aus.

Screenshot

Laut einem aktuellen Bericht der Kollegen von VideoGamer, hat ein Mitarbeiter des chinesischen Outsourcing-Studios Virtuos gegen Anfang des Jahres unter anderem an „Just Cause 3“ gearbeitet. Jener Mitarbeiter hat zuvor an „Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes“ und „Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain“ gearbeitet. Seit März 2014 hat er das Studio nach mehr als zwei Jahren jedoch verlassen. Wieso, ist unklar. Virtuos erhält übrigens oft Anfragen, um Hilfsarbeiten bei der Entwicklung grösserer Spiele auszuführen, so zum Beispiel auch für „Final Fantasy X/X-2 HD“.

Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte zu „Just Cause 3“, auch wenn Square Enix einen solchen dritten Franchise-Ableger noch nicht offiziell bestätigt hat. Da aber bereits eine Domain namens justcause3game.com gesichert wurde, scheinen sich die Hinweise immer mehr zu verdichten.

Worum es in „Just Cause 3“ gehen könnte ist unklar, sicher scheint nur, dass man sich dem Prinzip der Open-World treu bleibt. Gleichzeitig lebt die Reihe von adrenalingeladenen Stuntmanövern und atemberaubenden Welten. Auch Plattformen sind bisher unbekannt.

Kommentare