Games.ch

Kingdom Come Deliverance zunächst mit 900p und 30 FPS

Danach wollen sich die Entwickler weiter steigern

News Michael Sosinka

Die Entwickler von "Kingdom Come: Deliverance" haben verraten, dass sie zuerst 900p und 30 FPS anpeilen, um sich dann auf 1080p zu steigern. Ausserdem wird die CryEngine von Crytek gelobt.

ScreenshotWie gut stehen eigentlich die Chancen, dass das Mittelalter-Rollenspiel "Kingdom Come: Deliverance" auf der Xbox One und der PlayStation 4 in 1080p und mit 60 FPS laufen wird? Jiří Rýdl von den Warhorse Studios sagte dazu: "Wir brauchen zunächst kleinere Ziele (lacht). Lasst uns einen funktionierenden Build mit mindestens 900p und 30 FPS erstellen. Dann können wir das Spiel auf 1080p und 30 FPS oder vielleicht noch mehr bringen." Welche Auflösung und Framerate "Kingdom Come: Deliverance" letztendlich haben wird, steht also noch nicht fest.

Mit dem eSRAM der Xbox One haben die Warhorse Studios dank der CryEngine hingegen keine Probleme. Laut Jiří Rýdl ist die Entwicklung auf der Xbox One leichter als auf der Xbox 360. Mit der CryEngine wird die ganze Angelegenheit nochmals vereinfacht, da die Technologie viele Hürden aus dem Weg räumt. Auf diese Weise können sich die Macher auf die eigentliche Spiele-Entwicklung fokussieren. "Kingdom Come: Deliverance" wird für die Xbox One, die PlayStation 4 und den PC erscheinen.

Kommentare