Games.ch

Minecraft

Peter Molyneux: "Microsoft hat gedacht, dass Minecraft Müll ist"

News Katja Wernicke

Laut Game-Designer Peter Molyneux hätte Microsoft seiner aktuelle Neuerwerbung „Minecraft“ noch sehr skeptisch gegenüber gestanden. Diese Einstellung hat sich angeblich (beziehungsweise offensichtlich) erst später geändert.

Screenshot

„Ich kann mich noch an diese Dinge während meiner Zeit bei Microsoft erinnern. Sie haben gedacht, es wäre Müll. (...) Weisst du, es hatte keinen Spielcharakter, es hatte keine Story, es hatte kein Tutorial. Die Grafik sah aus wie in den 80er-Jahren und sie haben es absolut falsch eingeschätzt. Bezüglich der Kunden.... es war ihnen egal“, so Molyneux gegenüber dem Magazin GamesRadar.

Was Microsofts Meinung geändert hat, konne Molyneux („Black & White“, „Dungeon Keeper“), der bis März 2012 bei Microsoft gearbeitet hat, leider nicht sagen. Microsoft hat Anfang der Woche das Studio Mojang hinter dem sehr beliebte Klötzchen-Spiel „Minecraft“ für 2,5 Milliarden US-Dollar erworben. Was das Unternehmen nun mit dem Entwicklerstudio vor hat und wie die Zukunft von „Minecraft“ aussieht, bleibt offen. Demnächst erscheint eine Retail-Fassung der "Minecraft PlayStation 4 Edition".

Kommentare