Games.ch

DICE überlässt in Mirror's Edge Catalyst nichts dem Zufall

Alle Objekte von Hand platziert

News Michael Sosinka

DICE will bei "Mirror's Edge Catalyst" trotz der Open-World nichts dem Zufall überlassen. Jedes Objekt wurde in der Stadt von Hand platziert.

Screenshot

"Mirror's Edge Catalyst" bietet zwar eine offene Spielwelt, aber sie ist von vorne bis hinten durchdesignt, wie DICE verspricht. Laut dem Design Director Erik Odeldahl wurde jedes Objekt von Hand platziert, weswegen nichts dem Zufall überlassen wurde. Wenn man sich andere Open-World-Spiele anschaut, dann entdeckt man durchaus etwas Zufälligkeit, so Erik Odeldahl, aber nicht so bei "Mirror's Edge Catalyst".

Erik Odeldahl ergänzte, dass das Open-World-Design von "Mirror's Edge Catalyst" als unterhaltsamer Parkour-Kurs funktionieren muss, ganz egal, wohin man geht. Die richtige Balance zu finden, war für die Entwickler jedoch eine grosse Herausforderung. "Aber in Catalyst ist jedes kleinste Objekt in der Stadt, auf das der Spieler springen oder auf dem er entlang rutschen kann, genau dort von Hand platziert worden," heisst es. "Mirror's Edge Catalyst" wird am 9. Juni 2016 für die Xbox One, die PlayStation 4 und den PC erscheinen.

Kommentare