Games.ch

Nintendo macht weiterhin keine jährlichen Fortsetzungen

Stattdessen Zusatzinhalte

News Michael Sosinka

Nintendo sieht weiterhin davon ab, seine Marken im jährlichen Rhythmus zu veröffentlichen, wie Scott Moffitt bestätigt hat. Stattdessen werden DLCs herausgebracht.

Screenshot

"Assassin's Creed", "Call of Duty" oder "FIFA", das sind alles Marken, die jährlich veröffentlicht werden. Nintendo hat da bisher nicht mitgemacht, was sich auch nicht ändern soll, wie Scott Moffitt, Executive VP of Sales at Nintendo of America, bestätigt hat. Man will zum Beispiel nicht in jedem Jahr ein neues "Mario Kart" oder "Super Smash Bros." auf den Markt werfen.

"Wir tendieren dazu, unsere Marken nicht jährlich zu veröffentlichen. Es gibt nicht in jedem Jahr ein neues Mario Kart. Was wir mit der Wii U versucht haben, ist wirklich unterhaltsame Spiele zu erschaffen, die für jeden etwas zu bieten haben," so Scott Moffitt, der auch die Qualität anspricht.

Tatsächlich ist es so, dass zum Beispiel ein neues "Mario Kart" eigentlich nur ein Mal pro Konsolen-Generation bzw. System veröffentlicht wird. Um die Gamer bei Laune zu halten, will Nintendo jedoch zusätzliche Inhalte für die jeweiligen Spiele zum Download bereit stellen.

Allerdings hängt das Vorgehen auch von der Marke ab, meint Scott Moffitt, denn die "Pokémon"-Spiele werden beispielsweise zahlreicher veröffentlicht. Und wenn die Entwickler gute Ideen haben, die die Marke frisch halten, kann sich Nintendo ebenfalls häufigere Releases vorstellen. Kleinere Änderungen rechtfertigen laut Scott Moffitt kein neues Spiel.

Kommentare