Games.ch

Nintendo stellt Produktion einiger amiibo-Figuren ein

Die eher unbekannten Charaktere müssen weg

News Michael Sosinka

Nintendo wird amiibo-Figuren, die sich eher schleppend verkaufen, nicht weiter produzieren. Demnach werden also einige Charaktere aus den Regalen der Händler für immer verschwinden, sobald die erste Auslieferung durchverkauft ist.

ScreenshotSeit dem letzten Monat macht Nintendo "Skylanders" und "Disney Infinity" ein wenig Konkurrenz. Die amiibo-Figuren lassen sich mit Spielen wie "Super Smash Bros." oder "Mario Kart 8" verwenden. Wie Nintendo nun aber mitgeteilt hat, werden einige Figuren demnächst nicht mehr zum Kauf bereit stehen. Demnach wird die Produktion einiger Charaktere schon kurz nach dem Launch eingestellt.

Beliebte Charaktere wie Mario, Link, Donkey Kong und Co. sollen immer verfügbar bleiben, aber eher unbeliebte bzw. unbekannte Figuren werden nicht mehr hergestellt. Nintendo begründet diesen Schritt damit, dass der Platz bei den Händlern nunmal begrenzt ist. Zwar nannte Nintendo nicht, welche Figuren aus dem Sortiment verschwinden werden, aber es zeichnet sich ab, dass die Wii-Fit-Trainerin, der Dorfbewohner sowie Marth davon betroffen sind und nicht mehr nachproduziert werden. Solche amiibo-Figuren könnten dadurch allerdings einen hohen Sammlerwert erlangen.

Kommentare