Games.ch

Kojima Productions

Kojima wollte Snatcher-Diskette besonders machen

News Flo

Das die Japaner auf abgedrehte Sachen stehen, bewies vor kurzem auch wieder Hideo Kojima in einem Interview. In diesem wurde er über seine Laufbahn als Spieldesigner und Macher befragt und welche Ideen ihm in seiner bisherigen Karriere so durch den Kopf geschossen sind. Dabei berichtete er von einer nach Blut riechenden "Snatcher"-Diskette.

Das Spiel "Snatcher" war eines der Frühwerke Kojimas. Das Spiel ist stark an Filme wie 'Blade Runner' angelehnt und erschien unter anderem auch für SEGAs Mega CD auf der Mega Drive. Zunächst aber existierte es als reines Disketten-Spiel für einen japanischen Heimcomputer. Hier wollte Kojima nun, dass das Spiel etwas Besonderes wird, und dachte darüber nach, einen gewissen Bonus mit auf die Diskette zu packen.

So sollte diese nach einer längeren Spielsession, circa 50 Minuten, plötzlich anfangen nach Blut zu riechen. Dieser Effekt sollte aufgrund der Erhitzung einer auf der Diskette platzierten chemischen Schicht hervorgerufen werden.

Kommentare