Games.ch

Pro Evolution Soccer 2012

Wird Pro Evolution Soccer 2013 mit neuen Lizenzen überzeugen?

News NULL

PES-Entwicklerlegende Seabass äussert sich in einem Interview erstmals zu PES 2013. Insbesondere ein Punkt lässt aufhorchen. Konami hat jetzt offenbar einen genaueren Blick auf die Spielerlizenzen geworfen.

Jeder Fan kennt den Zyklus: Im Herbst erscheint ein neuer Pro Evolution Soccer-Titel. Bis dahin ziehen noch einige Tage ins Land und trotzdem ist es nicht unüblich, dass der beliebte Chef-Entwickler der Serie,Shingo "Seabass" Takatsuka, in vereinzelten Interviews schon mal Appetit auf PES 2013 macht.

Selbstverständlich wird zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu viel über die Features des neuen Titels verraten, ein Punkt im Interview mit der brasilianischen Webseite UOL Jogos sollte aber alle Fans weltweit aufhorchen lassen

Im Vergleich mit dem Konkurrenzprodukt FIFA aus dem Hause EA hielt Seabass überraschend fest, dass EA in seinen FIFA-Titeln wesentlich mehr Club- und Spielerlizenzen anbietet als PES. Der Entwickler kündigte an, dass hier Nachbesserungsbedarf besteht.

Noch ist die Nachricht mit Vorsicht zu geniessen, aber viele Fans würden es sicherlich sehr zu schätzen wissen, wenn die internationalen Topligen mit echten Namen und Werten im Spiel vertreten wären.

Kommentare