Games.ch

Pro Evolution Soccer 2012

Freistösse in PES 2012 Teil 2: Mittlere Distanz

News NULL

Vor kurzem haben wir euch das Geheimnis von Freistössen aus kurzer DIstanz bei PES 2012 verraten. Im zweiten Teil der Miniserie bewegen wir uns ein bisschen weiter weg vom Tor.

Standardsituationen nehmen im modernen Fussball eine ganz besondere Rolle ein. Während sich die Topteams dieser Welt im laufenden Spiel in hochkomplexen taktischen Mustern bekämpfen, ist der Freistoss immer noch ein taktisch nahezu unberühtes Relikt aus der simpleren Vergangenheit des runden Leders. Trotzdem sind sie oft das entscheidende Zünglein an der Waage wenn es darum geht, ein ausgeglichenes Spiel zu entscheiden. 

Bei PES 2012 ist das nicht anders. Es geht einfach nichts über das herrliche Gefühl, wenn man eine verbissen umkämpfte Partie durch ein direktes Freistosstor in der 85. Minute für sich entscheidet. Dabei ist es in der aktuellen Ausgabe von Konamis Fussballsimulation alles andere als einfach, die Kugel im Netz zu versenken. Vergangene Woche haben wir euch bereits das Geheimnis der Freistösse aus kurzer Distanz verraten, heute entfernen wir uns noch ein wenig mehr vom Goali, genaugenommen auf eine Distanz von 24-30 Meter. 

Wenn ihr die Schüsse aus kürzerer Entfernung bereits fleissig geübt habt, könnt ihr euch freuen: Der Ansatz für erfolgreiche Freistösse aus der Mitteldistanz ist sehr ähnlich. 

Wir erinnern uns: Man visiert das lange Eck (also die Ecke, in der der Torhüter NICHT steht) an. Zum Zielen müsst ihr eure Fantasie für einen kleinen Trick bemühen: 

Stellt euch vor, genau in der Mitte eures Bildschirms würde eine senkrechte, gerade Linie verlaufen. Würde der Ball aus eurem Blickwinkel ohne Beeinträchtigung stur geradeaus fliegen, würde er genau auf dieser Linie entlanglaufen. Dieses gedachte Konstrukt dient euch zum Zielen.

Positioniert euch so zum Ball, dass diese Linie ein kleines Stückchen rechts oder links (abhängig davon, in welche Richtung ihr den Ball anschnibbeln wollt) vom Pfosten verläuft.

Die entscheidende Veränderung zum Schuss aus kurzer Distanz ist der Abstand zum Pfosten, den ihr beim Zielen einstellt. Da der Ball länger unterwegs ist und somit eine längere Flugkurve hat, kann die Kugel auf einem grösseren Winkel gedreht werden. 

Übt das Zielen auf grössere Distanz am besten ein wenig um ein Gefühl für die neuen Abstände zu bekommen. Danach ist es wieder gewohnt einfach: 

Ihr füllt den Schussbalken bis knapp unter die Hälfte. Sobald der Spieler seinen Schuss vollführt, gebt ihr mit dem linken Stick die Richtung vor, in die sich der Ball drehen soll und drückt dabei die Aktionstaste (X bei PS3, A bei Xbox360), um der Kugel den nötigen Drall zu verleihen.

Viel Spass beim Trainieren! Kommende Woche wenden wir uns den Freistössen aus grosser Distanz zu. 

Kommentare