Games.ch

PES 2016 versus FIFA 16

Konami will aufholen und die EA-Konkurrenz in den nächsten Jahren schlagen

News Michael Sosinka

Konami ist selbstbewusst und strebt mit der "PES"-Serie wieder den Fussball-Thron an. EAs "FIFA" soll geschlagen werden, auch wenn die Lizenzlage als problematisch beschrieben wird.

Screenshot

In diesem Jahr stehen sich "PES 2016" und "FIFA 16" gegenüber, wobei beide Titel wieder ihre Fans finden werden. 2015 wird es wohl nicht mehr klappen, aber Konami will Electronic Arts in den nächsten Jahren überholen und sich die Fussball-Krone schnappen.

"Wir holen definitiv zu FIFA auf," so Konamis Product Manager Adam Bhatti. "Wir müssen damit jedoch respektvoll umgehen. Wir müssen die Lücke schliessen. In einigen Jahren werden wir bestimmt wieder die Führung haben. Aber wir müssen viele Leute davon überzeugen."

Es gibt jedoch Dinge, die kann Konami nicht gänzlich kontrollieren: "Es gibt Dinge, darunter die Lizenzen, die wir nicht kontrollieren können, doch wenn es um die Präsentation und die Grafik geht, dann wollen wir der Marktführer werden." Konamis Marketing Executive Jon Edwards freut sich hingegen über die vielen positiven Reviews zu "PES 2016", das seit dieser Woche für PC, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PlayStation 3 erhältlich ist.

Kommentare