Games.ch

Resident Evil 7 Biohazard in VR

Könnte zu gruselig sein

News Michael Sosinka

"Resident Evil 7 Biohazard" wird komplett in VR spielbar sein, aber die Entwickler haben sich bereits Sorgen gemacht, dass das Erlebnis für einige Spieler zu intensiv werden könnte.

Screenshot

Wie bereits bekannt ist, wird "Resident Evil 7 Biohazard" komplett in VR spielbar sein, zumindest wenn man PlayStation VR hat. Wird das Spiel dadurch nicht etwas zu furchteinflössend? Der Director Kōshi Nakanishi merkte in diesem Zusammenhang an, dass es in der Verantwortung des Spielers liegt, ob er den VR-Mode aktiviert, der natürlich deutlich intensiver daher kommt. Wenn man nicht bereit dafür ist, sollte man es sein lassen. An einigen Stellen hatten selbst die Entwickler das Gefühl, dass der VR-Horror möglicherweise zu weit gehen könnte. Bei der Entwicklung hatten sie diesen Gedanken jedenfalls im Hinterkopf.

Capcom will "Resident Evil 7 Biohazard" so gut wie möglich für PlayStation VR optimieren, auch wenn sich am Gameplay grundsätzlich nichts ändern wird. Laut dem Producer Masachika Kawata ist das Horror-Genre sehr gut für Virtual Reality geeignet. Aber jetzt kommt noch eine interessante Frage. Warum ist das "Biohazard" im Titel? Das ist normalerweise die japanische Bezeichnung für die Reihe. Ganz einfach, Capcom wollte beide Namen endlich zusammenbringen, um die grosse Bedeutung des Spiels herauszustellen. In Japan heisst das Game übrigens "Biohazard 7 Resident Evil". "Resident Evil 7 Biohazard" wird am 24. Januar 2017 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erscheinen.

Kommentare