Games.ch

Zweites Dev-Diary zu Robinson: The Journey

Cryteks detaillierte VR-Welt [Update: Gameplay-Video]

News Video Michael Sosinka

Im neuen Dev-Diary geht Crytek auf die lebendig wirkende VR-Welt von "Robinson: The Journey" für PlayStation VR ein.

Crytek veröffentlichte jetzt das zweite Developer-Diary-Video zu dem kommenden Sci-Fi-Abenteuerspiel "Robinson: The Journey", das für PlayStation VR erscheinen wird. Dieses Mal geht es darum, wie die detaillierte VR-Welt des Titels erschaffen wurde.

"Beim Erschaffen des Robinson-Universums haben viele Elemente eine Rolle gespielt, aber ein Faktor war dabei besonders wichtig: unsere Liebe zum Detail. Da die Welt von Robinson mit Trümmerteilen des abgestürzten Raumschiffs Esmeralda übersät ist, haben wir uns mit jedem von Menschenhand geschaffenen Objekt in der Welt eingehend beschäftigt und jeden Gegenstand per Hand angefertigt. Bei jedem dieser Gegenstände hatten wir eine umfangreiche Hintergrundgeschichte, ein Design und eine Funktion im Hinterkopf. Das reicht von einer einfachen Verpflegungsbox, auf der die richtigen Nährwerte aufgedruckt sind, bis hin zum Evakuierungsplan eines 11 Kilometer langen Raumschiffs," so Pascal Eggert von Crytek.

Er ergänzte: "Aber die Grafik war nicht das einzige Element, bei dem viel Detailarbeit gefragt war. Der Sound ist mindestens genauso wichtig, wenn man eine authentische VR-Welt erschaffen will. Wenn man beispielsweise sieht, wie ein Vogel davonflattert, kann man nicht nur hören, wie er sich immer weiter entfernt, sondern man sogar, in welche Richtung er davonfliegt, und alle diese Geräusche erzeugen realistische Echos." In jedem Fall soll jedes einzelne Element dafür sorgen, dass die Welt von "Robinson: The Journey" lebendig wirkt.

Update: Ein bisschen mehr Gameplay darf nicht fehlen.

Kommentare