Games.ch

ROCCAT

Power-Grid: Das Smartphone wird zur Gaming-Peripherie

News Roger

Das Smartphone wird zur Gaming-Peripherie am PC - Fernbedienung und Second Screen: Die kostenlose App "Power-Grid" verbindet das Smartphone mit Games und anderer Software auf dem PC .

ROCCAT stellt per sofort "Power-Grid" zum kostenlosen Download bereit. Die innovative Software besteht aus einer App für iOS sowie Android Smartphones und einer Host-Software für Windows PCs.

Mit Hilfe von "Power-Grid" wird das Smartphone zu einer individuell anpassbaren, leistungsstarken Fernbedienung für den PC. Für den Nutzer bietet sich so erstmals die Möglichkeit, sein Smartphone sinnvoll in seine Gaming-Umgebung zu integrieren. "Power-Grid" bietet bereits zum Start zahlreiche Grids und Controls, mit denen sich Makros und Shortcuts in
Spielen wie Starcraft II und League of Legends ausführen lassen. Power-Grid steuert aber auch nahezu jede andere Software unter Windows, zum Beispiel Word, Photoshop oder den VLC Player. Mit Hilfe der Host-Software ist es jedem Nutzer mit wenigen Mausklicks möglich, seine eigenen, auf seine Wünsche und Bedürfnisse zugeschnittenen Grids und Controls zu erstellen.
Auf der neuen "Power-Grid" Website gibt es zudem eine ständig wachsende Datenbank von Grids und Controls zum Herunterladen. In der Datenbank werden neben von ROCCAT erstellten, auch von der Community entworfene Grids und Controls zu finden sein. Mit Hilfe der Import/Export
Funktion in der Host Software ist das Teilen eines eigenen Grids schnell und unkompliziert möglich.
„Für PC Spieler eröffnet Power-Grid eine völlig neue Welt an Möglichkeiten. Endlich lässt sich das Smartphone sinnvoll ins PC Gaming integrieren – und es fühlt sich einfach gut und richtig an. Vergesst unflexible Lösungen wie Keyboards mit integrierten Displays. Erstellt Euch einfach Eure ganz eigene Kommandozentrale und profitiert von dieser innovativen, kostenlosen ROCCAT Technologie.“René Korte,ROCCAT CEO und Gründer

Screenshot"Power-Grid" verbindet sich via WiFi mit dem PC. So werden alle Kommandos, die über das Smartphone ausgelöst werden, in Echtzeit an den Rechner wiedergegeben. Es ist darüber hinaus möglich Informationen von Games und Software auf dem Smartphone anzuzeigen und es so als Second-Screen Lösung für Spiele zu nutzen.

Um das volle Potential von "Power-Grid" ausschöpfen zu können, stellt ROCCAT ein SDK zur Verfügung.

„Professionelle Entwickler und Studios werden das SDK genauso benutzen können wie ambitionierte Amateur-Programmierer. Auf der GDC Europe in diesem Jahr waren die Besucher begeistert von den Möglichkeiten und der Openness von Power-Grid und seinem SDK. Eine Menge kreativer Köpfe da draussen werden uns mit jeder Menge abgefahrener Ideen überraschen – und wir haben auch schon einige neue Features im Köcher.“ René Korte

Die Laufzeit der Open Beta ist zurzeit nicht begrenzt. ROCCAT wird die Software basierend auf dem User-Feedback weiter optimieren und regelmässig neue Features implementieren. Es wird keinerlei ROCCAT Hardware benötigt, um Power-Grid in vollem Umfang nutzen zu können. Der Nutzer braucht lediglich ein iOS oder Android Smartphone, einen Windows PC und einen ROCCAT World Account. Im kommenden Jahr wird ROCCAT eine Reihe neuer Gaming-Peripherie vorstellen, die von der gemeinsamen Verwendung mit "Power-Grid" profitieren und den Nutzen für den Gamer weiter ausbauen wird.Screenshot

ROCCAT Power-Grid: 5 schnelle und einfache Schritte, um Ihr PC-Control Center zu erstellen

  • Gehen Sie auf www.power-grid.roccat.org, erstellen Sie einen Account und laden Sie die Software herunter.
  • User, die bereits einen ROCCAT World Account haben, können sich die Software ohne weitere Schritte herunterladen
  • Installieren Sie die Host-Software auf Ihrem PC.
  • Laden Sie sich die "Power-Grid" App aus dem Apple oder Google Store direkt auf Ihrem Telefon herunter.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr PC und Ihr Smartphone im gleichen Netzwerk verbunden sind.
  • Loggen Sie sich bei der Host-Software auf Ihrem PC ein und starten Sie die App auf Ihrem Smartphone. Folgen Sie dann den Anweisungen der App auf dem Smartphone und schon kann es losgehen!

Kommentare