Games.ch

Videomaterial zu Die Säulen der Erde

Erste Szenen und Charaktere

News Video Michael Sosinka

Daedalic Entertainment hat heute ein erstes Video zu dem Adventure "Die Säulen der Erde" veröffentlicht, das auf dem Weltbestseller von Ken Follett basiert.

Daedalic Entertainment hat heute erstes Videomaterial zu "Die Säulen der Erde" veröffentlicht, dem Spiel zum gleichnamigen Weltbestseller von Ken Follett. Das Video zeigt erste Szenen sowie Charaktere aus dem Spiel und gibt Einblicke in die Entstehung der Adaption. Neben einer kurzen Präsentation der beteiligten Autoren und Artists liegt der inhaltliche Fokus des Materials auf dem Schicksal der Protagonistin Aliena. "Die Säulen der Erde" handelt vom Aufstieg der fiktiven englischen Stadt Kingsbridge und erzählt die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der adeligen Lady Aliena, des aufstrebenden Baumeisters Jack und des Mönchs Philip.

Die Story: "England, 12. Jahrhundert: Der Mönch Philip wird Prior des kleinen Klosters Kingsbridge. Zur selben Zeit wächst der junge Jack gemeinsam mit seiner Mutter als Outlaw im Wald auf. Durch seine Ausbildung zum Steinmetz beginnt seine Karriere als grosser Baumeister. Bald führt ihn sein Weg nach Kingsbridge, wo er eine der bedeutendsten Kathedralen Englands errichten wird. Die Geschwister Aliena und Richard müssen sich nach der Gefangennahme und Ermordung ihres Vaters, des Grafen von Shiring, allein durchschlagen. Aliena gelobt, nicht zu ruhen, bis ihr Bruder rechtmässiger Graf von Shiring wird. Auch ihr Weg führt nach Kingsbridge. Als geschickte Händlerin unterstützt sie den Kathedralenbau und verliebt sich in Jack. Doch Kingsbridge und seinen Bewohnern droht Gefahr. Philips Erzrivalen, Bischof Waleran, und dem rachsüchtigen Adeligen William, der von Aliena zurückgewiesen wurde, ist der Aufstieg der Stadt ein Dorn im Auge. Sie wollen Kingsbridge brennen sehen."

"Die Säulen der Erde" erscheint im Jahr 2017 zeitgleich mit dem dritten Roman der Kingsbridge-Reihe und wird international für PC, Mac, Linux, PlayStation 4, Xbox One sowie für Mobilgeräte erhältlich sein.

Quelle: Pressemeldung

Kommentare