Games.ch

Sony Online Entertainment

Schadensbegrenzung? Es waren nur noch 900 aktive Kreditkarten

News Roger

Kaum hatte sich die Sony-Spitze am Sonntag für das Datenleck entschuldigt, gab es am Montag eine weitere Hiobsbotschaft: Es wurde bekannt, dass auch Sony Online Entertainment Daten entwendet wurden.

Wie SOE nun kürzlich bekannt gab, handelt es sich bei den entwendeten Daten um eine Datenquelle aus dem Jahre 2007. Entsprechend waren NUR noch wenige, heute noch gültige Karten dabei. Der Konzern nannte eine Zahl von 900 Karten. Da die Sicherheitscodes ebenfalls nicht im Datenbestand gespeichert wurden, dürften die Kartenbesitzer mehr oder weniger ruhig schlafen können. Nach noch unbestätigten Gerüchten sollen in der Schweiz die ersten Karten von der Viseca gesperrt worden sein.

Kommentare